Label hier und Label da,…

Der leckere Aronialikör, jaaaaaaaa- ich hab ihn schon probiert- ist inzwischen in viele, nette Flaschen abgefüllt. Schaut schon schi(c)k aus, aber da muss eindeutig noch ein passendes Etikett erstellt und dran gehangen werden. Klebeetiketten finde ich arbeitsintensiv, angefangen beim Aufkleben bis zum Abfummeln.
Mit etwas SnapPap, Transferfolie und einem Farbdrucker lassen sich prima langlebige, waschbare, hochwertige und schi(c)ke Etiketten zaubern.
Ich hab mich schon vor Jahren in die vielen Labeldesigns von Jamlabelizer verliebt, die sich auch prima individualisieren lassen.
Mein Ergebnis:
2016-11-06-14-00-25.jpg

Ich habe das Etikett mit einer Lochzange gelocht und dann ein Kordel benutzt.
2016-11-06-13-59-41.jpg
Kleine Flasche, großes Etikett. Vielleicht drucke ich die einfach nochmal etwas kleiner aus und nutze die größeren Etiketten für die größeren Flaschen. Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden!

Advertisements