Näh‘ mir doch ’nen Mana Puff…!

​Ein Mana Puff wünschte sich mein Schwager. Ja klar, Mana Puff. 😂

Netterweise gab es eine 3D Animation des Puffs. Den konnte ich in alle Richtungen drehen und so jede Seite genau betrachten. Grundlage des Schnittmusters für den Puff ist eine Luftballonhülle die ich entsprechend erweitert und abgewandelt habe.

Mana Puff

Es war ein großer Spaß den Mana Puff in Stoff umzusetzen und irgendwie fehlt er schon. 

DIY

Die Puffs findet man bei Forced Showdown.

Feuchttücher alle? Mach dir deine eigenen! DIY

Feuchttücher sind ein Segen, gerade mit Kindern. Leider sind sie nicht gerade billig oder umwelt/hautschonend. Außerdem ganz sicher dann leer, wenn alle Geschäfte geschlossen haben. 
Ich mach unsere Feuchttücher inzwischen selbst. Geht schnell, ist günstiger und umwelt/ menschschonender. 

Du brauchst:

  • Küchenrolle (ich nehme Recycling Küchenrolle)
  • Ein echt scharfes Messer
  • Einen Wasserkocher
  • 2 Tl Sonnenblumenöl
  • 2 TL Sheabutter oder Kokosöl
  • Optional Teebeutel, schwarzer Tee, Kamille
  • 2 große Joghurtbecher 

Das Wasser kochst du auf, schüttest ca. 200-300ml in jeden Becher und verteilst in jeden das Fett und einen Teebeutel.

Derweil schneidest du die Küchenrolle in zwei Teile. Nach ein paar Minuten entfernst du die Teebeutel und stellt in jeden Becher eine Küchenrollenhälfte. Nach ein paar Minuten drehst du diese um und schließt den Deckel.

Wenn es komplett durchgezogen und etwas abgekühlt ist, entfernst du die Papprolle in der Mitte. Achte darauf, dass du die Rollen nicht zerknautschst, dann wird die Entnahme des Papiers schwierig. 

Aus der Mitte fummelst du dir deinen Anfang und zack! Fertig! 

Die Tücher gehören in den Mülleimer, nicht ins Klo.

Ein ähnliches Rezept und die Idee fand ich bei smarticular

Weihnachtskarten DIY

Ich schreibe eher selten Weihnachtskarten, vielleicht sollte ich das wieder häufiger machen. Einfach und schnell ist diese Karte gebastelt.

Du brauchst:  

  • einen Briefumschlag
  • Tonkarton
  • Wellpappe oder andere dekorative Pappe
  • Cutter / Teppichmesser
  • Lineal
  • Klebestift
  • Heißkleber
  • Knöpfe
  • Bunten, schönen Faden
  • Schöne Stifte

Nimm Maß an einem Briefumschlag und schneide Tonkarton, mit einer bunten Farbe deiner Wahl, etwas kleiner aus als dein Briefumschlag. Geht super mit einem scharfen Cutter und einem Lineal an dem du entlang schneidest. 

Als nächstes schneidest du dann Wellpappe oder andere Pappe etwas kleiner als deinen bunten Tonkarton aus und klebst es auf. Jetzt suchst du dir einen dekorativen Faden und paar schöne Knöpfe, gerne auch unterschiedliche Größen und Farben, aus. Lege die Knöpfe auf den Karton und probiere Menge und Positionen aus. Wenn es dir gefällt, schneide den Faden passend ab und klebe ihn auf. Für die Knöpfe benutzt du den Heißkleber. 

Auf die Rückseite habe ich dünnes Druckerpapier, 80g, geklebt.

Den Text kannst du dir ausdrucken und unter dein dünnes Druckerpapier legen. Dann mit den Stiften nachzeichnen. Eventuell mehrmals ausprobieren, kreativ werden, ausprobieren. Irgendwann wird’s dir gut gefallen. Ausschneiden, aufkleben, fertig!